alastair.adversariaalastair.adversaria Book Archive

Ancient History

Gottmenschentum oder gottgleiche Ehren? Religiöse Verehrung by Juliane Matthey

By Juliane Matthey

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, observe: 1,7, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, forty six Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die antike griechische Welt battle durchdrungen von Übersinnlichem und Mystischem, von Geistern, Heroen und Göttern. Sie waren so weit integriert in das politische wie in das Alltagsleben, dass es für unsere heutige, monotheistische christliche Gesellschaft nur mehr schwer nachzuvollziehen, geschweige denn zu verstehen ist. Herausragenden Persönlichkeiten haftete oft die air of secrecy des Nicht-Menschlichen, des Über-Menschlichen an, und so wurden sie von den Griechen auch behandelt. Wer conflict Gott, wer struggle Heros, wer warfare einfach nur Mensch? Und used to be bedeutete dies für die Menschen? Wurden die „Über-Menschlichen“ mit religiöser Verzückung verehrt oder stand, viel profaner, eher Eigennutz hinter den Ehrungen? Einer Antwort auf diese Fragen soll sich die vorliegende Arbeit annähern, indem sie eine Epoche beleuchtet, in der die Vorstellungen dessen sich deutlich wandelten: das klassische Griechenland, insbesondere das Jahrhundert vor Beginn des Hellenismus.
Zunächst soll auf den Heroenkult eingegangen werden, der als Ursprung des Kultes um herausragende Persönlichkeiten, zumindest aber als ein älteres und eng verwandtes Phänomen angesehen werden kann. Die Behandlung des Heroenkultes ist wiederum aufgeteilt in seine Ursprünge, die im archaischen Ahnen- und Totenkult gesehen werden können, die Natur der Kulthandlungen sowie der verscheiden „Typen“ der Heroen. Anschließend findet ein Phänomen Erwähnung, dass in der Entwicklung hin zum Hellenismus auftrat: die Ausweitung des Heroenkults auf einen speedy schon beliebigen Empfängerkreis. Im Folgenden werden einige historisch bezeugte Persönlichkeiten vorgestellt, die auf verschiedene Weise besondere Ehren empfingen, die teils als heroisch, teils als gottgleich angesehen werden können. Genannt werden sollen Hagnon und Brasidas als Empfänger des heroischen Stadtgründerkultes, Lysander als der erste Empfänger gottgleicher Ehren zu Lebzeiten, Dion von Syrakus als gefeierter Wohltäter und Retter sowie Philipp von Makedonien als Persönlichkeit, die anscheinend selbst danach strebte, gottgleiche Ehren zu empfangen, was once wiederum seinem Sohn, Alexander dem Großen, den Weg bereitete, der im Hellenismus alle zuvor da gewesenen griechischen Herrscherkulte in den Schatten stellen sollte.
Als letzten Schwerpunkt wird diese Arbeit auf eine Reihe verschiedener Ansätze zur Interpretation der Kulte in der geschichtswissenschaftlichen culture seit dem frühen 20. Jahrhundert eingehen.

Show description

Read or Download Gottmenschentum oder gottgleiche Ehren? Religiöse Verehrung oder politisches Kalkül? Mensch und Gott im Kult der Griechen vor Alexander (German Edition) PDF

Best ancient history books

The Kings of Israel and Judah

George Rawlinson (1812 – 1902) was once an English pupil, theologian, and historian. This e-book includes the subsequent chapters:I. RehoboamII. JeroboamIII. AbijahIV. AsaV. BaashaVI. ElahVII. ZimriVIII. OmriIX. AhabX. JehosaphatXI. Ahaziah of IsraelXII. AhaziahXIII. Jehoram of JudahXIV. Ahaziah of JudahXV.

The Rise & Fall of Pontius Pilate

Where of Pontius Pilate in background is guaranteed. He has been a determine of controversy from the day he handed the sentence of dying via crucifixion of Jesus Christ. used to be he a guy stuck in a political nightmare, created through the participants of the Jewish Sanhedrin, who have been persecutors of Jesus and decided to determine him completed?

The Greatest Show on Earth, The Destruction Of A Chosen Nation

The US has set a deadly platform for Blacks and Latinos, this platform is camouflaged via leisure and Christianity. The Popes of Rome were maintaining a mystery handed down via there forefathers.

The Universal History of Step),anos Tarōnec),i: Introduction, Translation, and Commentary (Oxford Studies in Byzantium)

The common heritage (Patmut),iwn tiezerakan) of Step),anos Tarōnec),i is a historical past of the realm in 3 books, composed through the Armenian student on the finish of the 10th century and increasing from the period of Abraham to the flip of the 1st millennium. It used to be accomplished in 1004/5 CE, at a time while the Byzantine Empire was once increasing eastwards around the districts of old Armenia and hard key points of Armenian id.

Extra resources for Gottmenschentum oder gottgleiche Ehren? Religiöse Verehrung oder politisches Kalkül? Mensch und Gott im Kult der Griechen vor Alexander (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 47 votes