Marktpreisprognose in kontrollierten Auktionen: Relevanz, by Friedrich Sommer

By Friedrich Sommer

​Die kontrollierte Auktion findet als Erwerbsweg in privaten Transaktionen auch in Deutschland zunehmende Verbreitung. Während die käuferseitige Unternehmensbewertung umfassend dokumentiert ist, fehlen strategische Empfehlungen für den Käufer im wissenschaftlichen Schrifttum speedy vollständig. In diesem Rahmen leitet Friedrich Sommer auf foundation von Auktionstheorie, Verhandlungsforschung und verhaltensökonomischen Ansätzen die Relevanz von Marktpreisprognosen in kontrollierten Auktionen ab. Neben einem umfassenden Überblick zu den Möglichkeiten ihrer Ermittlung mittels Multiplikatorverfahren präsentiert er die Ergebnisse einer großzahligen empirischen Studie hinsichtlich der Prognosegüte unter Berücksichtigung von Abweichungsrichtung, Branchen- und Zeiteffekten.

Show description

Das Balanced-Scorecard Managementkonzept als by Jörg Warnke

By Jörg Warnke

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Controlling, notice: 1,1, Europäische Fernhochschule Hamburg, ninety six Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Seit 1950 findet in der Bundesrepublik Deutschland ein Wandel von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft statt. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Gesundheitswesen, das mit „…ca. 10 % des Bruttoinlandproduktes einer der größten Sektoren der Wirtschaft und der größte Bereich des Dienstleistungssektors…“ darstellt. Allein five Berufe aus dem Gesundheitsbereich gehören zu der Gruppe der 20 Beschäftigungsfelder mit den höchsten Zuwächsen zwischen 1978 und 1998. Diese Zahlen zeigen deutlich die wirtschaftliche Bedeutung des Gesundheitsmarktes für die ökonomische Entwicklung auf.

Umsatz- und Beschäftigungszuwachs führen allerdings zu steigenden Ausgaben, die im Gesundheitswesen unerwünscht sind. Der Versuch, diese zu begrenzen, führt zu erheblichen Krisenerscheinungen, die mittlerweile auch den Sektor der Altenpflege betreffen. Diskussionen um Personalmangel, Qualität der Pflege und Kostendruck sind hier einige Erscheinungen dieser Entwicklung. Pflegeeinrichtungen sehen sich gleichzeitig einem zunehmenden Wettbewerb ausgesetzt, der trotz der demographischen Entwicklung zu einer stagnierenden bzw. sinkenden Auslastung in den Einrichtungen führt. Neueintretende Mitbewerber und auch die Globalisierung des Gesundheitsmarktes mit einem zunehmenden Konkurrenzdruck durch ausländische Anbieter stellen das administration von Pflegeeinrichtungen vor ungewohnte Herausforderungen.

„Das Konzept der Balanced Scorecard – vereinfacht als ausbalanciertes Kennzahlensystem übersetzt – gilt als innovatives Management-System, das dies leisten kann. Es wurde Anfang der neunziger Jahre in den united states von Robert S. Kaplan und David P. Norten entwickelt und wird seitdem in vielen Unternehmen mit Erfolg eingesetzt.“

Ziel der Arbeit ist es, das Balanced Sorecard Managementkonzept darzustellen und die Grundkonzeption unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen auf eine vollstationäre Pflegeeinrichtung zu übertragen. Im Vordergrund steht dabei die Verknüpfung finanzorientierter Kennzahlen mit pflegerelevanten Qualitätsindikatoren, die sich aus dem Pflegecontrolling ergeben und als weiche Faktoren in das Gesamtkonzept einfließen.

Dabei sollen die Aspekte Qualität und Wirtschaftlichkeit als Grundvoraussetzung für eine zukunftsorientierte Unternehmensführung in der Altenpflege integriert und die Frage beantwortet werden, ob die Balanced Scorecard ein geeignetes Steuerungsinstrument für vollstationäre Pflegeeinrichtungen in der Altenpflege sein kann.

Show description

Steuercontrolling und Reporting: Konzernsteuerquote und by Robert Risse

By Robert Risse

Steuerplanung ist für Unternehmen von enormer Bedeutung. Der Einfluss von Steuern auf die Unternehmensergebnisse ist hoch. Damit werden die Beratung und ein steueroptimales Controlling immer wichtiger. Im Bereich zwischen Steuerrecht und Controlling ergeben sich zahlreiche Fallstricke, welche der Berater kennen muss. Mit zahlreichen Beispielen nennt das Werk Lösungen für die Praxis.

Show description

Abgrenzung und Bewertung von Vermögensgegenständen: by Bettina Rößler

By Bettina Rößler

Der Einzelbewertungsgrundsatz wird seit BilMoG weiter gefasst, so ist bspw. in § 254 HGB nun die Bildung von Bewertungseinheiten vorgesehen. Bettina Rößler untersucht, ob grundsätzlich eine großzügige Einzelbewertung zu fordern ist und würdigt die Konsequenzen im Hinblick auf die planmäßige und außerplanmäßige Abschreibung von Vermögensgegenständen. Sie zeigt, inwieweit sich die Zerlegung des Vermögensgegenstands in seine wesentlichen Bestandteile zur komponentenweisen Abschreibung (IDW RH HFA 1.016) einerseits und die Zusammenfassung zu übergeordneten Ertragseinheiten andererseits mit den handelsrechtlichen GoB und der BFH-Rechtsprechung vereinbaren lässt.

Show description

Wertschöpfungskette: Darstellung und Bedeutung (German by Christian Strassburger

By Christian Strassburger

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Controlling, be aware: 2,0, Hochschule Pforzheim, Veranstaltung: Strategisches Controlling, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Wie kann sich ein Unternehmen Wettbewerbsvorteile verschaffen und diese behaupten? Welche Ursachen sind der Grund dafür, dass einige Unternehmen erfolgreicher sind als andere? Die Wertkettenanalyse nach dem Konzept von M. Porter kann Unternehmen helfe, sich ihrer eigenen Stärken bewusst zu werden, externe Einflüsse auf das Unternehmen und die eigene strategische place zu erkennen, sowie sich ihrer strategischen Optionen bewusst zu werden.
Bei einer solchen examine kommt guy heutzutage nicht umhin, sich mit dem Einfluss der Weltwirtschaft und der fortschreitenden Globalisierung auseinander zusetzen. Die Überlegungen eine Wertkettenanalyse in einen globalen Zusammenhang zu stellen, wie im Modell von Kaplinsky und Morris, bietet dabei die Möglichkeit die Frage zu beantworten warum einige Regionen der Welt trotz der fortschreitenden Globalisierung erfolgreicher sind als andere. Diese paintings der examine kann vor allem den Großunternehmen, die häufig auch als „Global avid gamers“ oder „Blue Chip“ Unternehmen bekannt sind, von Nutzen bei einer Strategieentwicklung sein. Gleichzeitig kann eine volkswirtschaftliche examine Implikationen für die Politik haben.
Beide Ansätze werden in der folgenden Arbeit dargestellt. Es wird dabei auf die strategischen Optionen eines Unternehmens eingegangen, die seine Positionierung innerhalb einer Wertkette bietet.

Im zweiten Teil werden zunächst die Begriffe Wertschöpfung und Wertkette voneinander abgegrenzt und definiert. Zudem erfolgt eine kurze Aufzählung von wertkettenähnlichen Konzepten. In Teil drei werden auf die von Porter, bzw. Kaplinsky und Morris, entwickelten Grundmodelle der Wertkette eingegangen. Zudem werden in diesem Kapitel mögliche Konzeptionserweiterungen erläutert, da diese Formen der Wertkettenanalyse zur Strategieentwicklung eines Unternehmens beitragen können. Im vierten Teil werden daher die klassischen Strategieimplikationen nach Porter, sowie die strategische Überlegungen von Kaplinsky, Morris und Gereffi aufgezeigt. Die grundlegenden Schritte zur Erstellung einer Wertkette sind das Thema des fünften Kapitels. Die Anwendungsmöglichkeiten einer Wertkettenanalyse sind vielfältig; auf die gängigsten wird kurz im sechsten Kapitel eingegangen. Die Arbeit schließt mit einer Zusammenfassung und der kritischen Würdigung der Wertkettenkonzeption ab.

Show description

CIM Revision Cards Customer Communications by Gill Wood

By Gill Wood

Designed in particular with revision in brain, the CIM Revision playing cards offer concise, but basic details to help scholars in passing the CIM checks as simply as attainable. a transparent, conscientiously established format aids the training technique and guarantees the foremost issues are lined in a succinct and obtainable demeanour. The compact, spiral sure layout allows the playing cards to be carried round simply, the content material as a result constantly being to be had, making them priceless assets irrespective of the place you're.

Features resembling diagrams and bulleted lists are used all through to make sure the most important issues are displayed as in actual fact and concisely as attainable. every one part starts with an inventory of studying results and ends with tricks and counsel, thereby making sure the content material is damaged down into plausible strategies and will be simply addressed and memorised

Show description

Der Buchführungs-Ratgeber: Grundlagen und Beispiele by Erich Herrling,Claus Mathes

By Erich Herrling,Claus Mathes

Inhalt
Wer die Grundlagen beherrscht, für den ist die Buchführung kein „Buch mit sieben Siegeln“. Dieser Band vermittelt die Grundlagen in anschaulicher shape und erklärt anhand konkreter Beispiele auch komplexe Buchungen verständlich. Neue Übungsteile in jedem Kapitel ermöglichen die konkrete Umsetzung. Buchen auf Personenkonten und die Einbeziehung der Finanz- und Lagerbuchhaltung bis zu den Personalkostenbuchungen zeigen den hohen Praxisbezug. Das Buch erläutert die Jahresabschlussbuchungen anschaulich und praxisgerecht unter Berücksichtigung der Bilanzrechtsreform und der internationalen Rechnungslegung. Zusätzlich beschreibt es die Einnahmenüberschussrechnung und gibt eine Einführung in die Geschäftsprozessorientierung. Zahlreiche Übungsaufgaben mit Lösungen ermöglichen es dem Leser, die Grundlagen der Buchführung zu vertiefen, ein Glossar buchhalterischer Begriffe sorgt für einen raschen Überblick.
Vorteile auf einen Blick
Buchführung – zuverlässig und verständlich mit Übungsaufgaben und Lösungen.
Zu den Autoren
Erich Herrling ist unter anderem Autor der Beck-Wirtschaftsberater „Wege zum Wohneigentum“ (dtv 5834, zus. mit W. Federspiel) und „Immobilien aus zweiter Hand“ (dtv 5887, zus. mit P. Detzel und N. Gaisbauer).
Claus Mathes ist unter anderem Autor des Buches „Wirtschaft unterrichten. Methodik und Didaktik der Wirtschaftslehre“.
Zielgruppe
Für Existenzgründer, Angestellte, Selbstständige, Teilnehmer und Dozenten betriebswirtschaftlicher oder kaufmännischer Ausbildungsmaßnahmen, Auszubildende, Studierende und für alle Einsteiger in das Rechnungswesen.

Show description

Financial Foreplay (Whip Your Business Into Shape Book 1) by Rhondalynn Korolak

By Rhondalynn Korolak

terrible monetary administration is as deadly on your company as a photograph of your mom and dad at the bedside desk is on your libido! a good way to safeguard the center of what you are promoting and get it to teach you extra love, you want to comprehend and learn how to hinder the commonest reasons of small enterprise failure.

Financial Foreplay is the antidote to those deadly killers. should you can turn into a grasp at discovering and retaining profit your enterprise, monitoring and coping with your key numbers and utilizing those insights to force enterprise development, your luck is inevitable.

Here you will find at the very least ninety nine diverse concepts to whip your enterprise into form. alongside how you will learn:

•How to offer your financial institution stability a dose of Viagra
•Why your borrowers are only no longer that into you
•How to release the large “O” on your business
•Why STDs are killing you cash flow

… and a complete lot more.

Show description

Bilanzpolitische Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen des by Matthias Dächert

By Matthias Dächert

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, observe: 2,0, Fachhochschule Worms (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften), 32 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Ziel dieser Arbeit ist es, die bilanzpolitischen Spielräume die sich durch den Impairment-Only-Approach ergeben, darzustellen, und die einzelnen Schritte, die von Unternehmensseite durchzuführen sind, um nach den Impairment-Only-Approach zu bilanzieren, aufzuzeigen.
Im ersten Kapitel wird der Ursprung des Impairment-Only-Approach erläutert und auf die Einführung des SFAS 141 (Business combos) und 142 (Goodwill and different Intangible resources) sowie auf die Abschaffung der Pooling-of-Interest Methode eingegangen. Des Weiteren wird prägnant erläutert, welche deutschen Unternehmen vom Impairment-Only-Approach betroffen sind.
Im zweiten Kapitel folgt eine empirische Untersuchung der Unternehmen des DAX 30 mit besonderen Blick darauf, welche Größenordnungen die Goodwillbeträge bei diesen Unternehmen einnehmen und welche Abschreibungen auf den Goodwill erfolgt sind. Dabei wird detailliert auf die Abschreibungspraxis der Unternehmen eingegangen und anhand einiger Kennzahlen aufgezeigt, welches Ausmaß die Abschreibungen des Goodwill auf die Jahresergebnisse haben. Es soll ebenfalls untersucht werden, ob sich ein pattern feststellen lässt, dass Unternehmen tendenziell versucht sind, die Gestaltungsmöglichkeiten, die der Impairment-Only-Approach bietet, bilanzpolitisch wahrzunehmen. Das dritte Kapitel beschreibt die Zugangsbewertung gemäß SFAS 141, insbesondere wie das Unternehmen in Reporting devices gegliedert und die einzelnen immateriellen Vermögensgegenstände sowie der Goodwill auf die Reporting devices aufgeteilt wird. Dabei soll in den einzelnen Kapiteln zuerst auf die Durchführung der notwendigen Maßnahmen eingegangen und anschließend der daraus resultierende bilanzpolitische Spielraum erläutert werden.
Im vierten Kapitel werden die bilanzpolitischen Konsequenzen die sich im Rahmen der Folgebewertung ergeben dargestellt sowie die einzelnen Verfahren, die bei der Bewertung der Reporting Unit eingesetzt werden können, diskutiert.
Anschließend werden in Kapitel fünf die Auswirkungen des Impairment-Only-Approach auf den Kapitalmarkt erläutert und besonders auf die Veränderungen der Finanzkennzahlen, wie beispielsweise das KGV, eingegangen.
In der Schlussbemerkung werden die in dieser Arbeit aufgezeigten wesentlichen Erkenntnisse zusammengefasst und abschließend diskutiert, welche Tendenzen sich hinsichtlich der Bilanzpolitik eröffnen.

Show description

Internationale Rechnungslegung und Internationales by Wilfried Funk,Jonas Rossmanith

By Wilfried Funk,Jonas Rossmanith

Die dritte, erweiterte Auflage des Beitragswerkes spiegelt die aktuellen Herausforderungen und Handlungsfelder der Rechnungslegung und des Controllings wider und verknüpft hierbei die beiden Fachgebiete gekonnt im Kontext der Globalisierung. Es berücksichtigt die aktuellen Änderungen der Rechnungslegung und des Controllings und erfasst somit die besondere Dynamik in diesen Themenfeldern.

Show description