alastair.adversariaalastair.adversaria Book Archive

Greek Roman Philosophy

Abgrenzung und Bestimmung des phantasia-Begriffs in by Marcus Gießmann

By Marcus Gießmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, notice: 1,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Institut für Philosophie), Sprache: Deutsch, summary: Einigen ist Aristoteles als Lehrer Alexanders des Großen bekannt, wogegen er dem Gros als einer der wenigen Urväter der griechischen, antiken Philosophie ein Begriff ist.
Aristoteles (384-324 v. Chr.), Schüler von Platon, conflict einer der einflussreichsten Denker der Antike. Die Tragweite seines Denkens findet sich in den unterschiedlichsten Modifikationen in verschiedenen Schulen wieder und wird auch in der heutigen Zeit stets nachhaltig von Philosophen ihrer Bedeutung wegen betont. Grundsätzlich ist zu differenzieren zwischen den esoterischen und exoterischen Schriften des Aristoteles. Die esoterischen Schriften, die das Corpus Aristotelicum bilden, sind grob zu unterteilen in Organon (logische Schriften), Metaphysik, Ethik, Poetik und naturwissenschaftliche Werke. In seinem Buch De Anima, das den naturwissenschaftlichen Werken zuzuordnen ist , befasst sich Aristoteles mit der Seele als einem Vermögen, welches grob vereinfacht aus verschiedenen Teilen besteht und immateriell ist. Die Seelenlehre des Aristoteles darf trotz der aktuellen, geisteswissenschaftlichen Auffassung nach durchaus mehr dem psychologischen als dem philosophischen second zugeordnet werden.
[...]Die Seele ist nach Aristoteles durch zwei Unterschiede bestimmt: Ortsbewegung und vernünftiges Erfassen sowie Unterscheiden und Wahrnehmen. Im Zuge dieser Argumentation unterscheidet er zwischen phantasia, aisthesis und Vernunft (dianoia). Er gelangt zu dem Schluss, dass die Vernunft (to noein) etwas anderes ist als Wahrnehmung und stellt die those in den Raum, dass die Vernunft teils aus Vorstellung, teils aus Annahme (hypolepsis) zu bestehen scheint. Das ist gewissermaßen der Ausgangspunkt der phantasia-Untersuchung: Da die phantasia Bestandteil der Vernunft ist und das vernünftige Erkennen den Großteil der seelischen Operationen darstellt , ist deren Untersuchung angebracht und notwendig, um so einen tragfähigen Begriff der einzelnen Bestandteile der Vernunft und deren Zusammenspiel generieren zu können.
Aufgrund der Relevanz dieses Gedankengangs für die Untersuchung der Seele ist dieser Abschnitt Gegenstand dieser Arbeit.

Show description

Read or Download Abgrenzung und Bestimmung des phantasia-Begriffs in Aristoteles´ De anima (German Edition) PDF

Similar greek & roman philosophy books

Five Stages of Greek Religion

Starting with Greece's earliest rites, this quantity strains the advance of the vintage faith of the Olympian gods and discusses the faith of the philosophic colleges of the fourth century BC. It portrays the emergence of Christianity and concludes with an account of the efforts of Julian the Apostate to revive a brand new number of paganism.

Synaesthesia and the Ancient Senses (The Senses in Antiquity)

Like us, the traditional Greeks and Romans got here to understand and comprehend the area via their senses. but sensory event has hardly ever been thought of within the research of antiquity and, whilst the senses are tested, sight is often privileged. 'Synaesthesia and the traditional Senses' provides an intensive reappraisal of antiquity's textures, flavours, and aromas, sounds and points of interest.

Rhetorik der Verunsicherung: Affekt-Strategien in den platonischen Frühdialogen (Philologus. Supplemente / Philologus. Supplementary Volumes) (German Edition)

Die Forschung zu den platonischen Frühdialogen hat vielfach festgestellt, dass der platonische Sokrates eine Rhetorik einsetzt, die auf Aporie, Verunsicherung und inflammation seiner Gesprächspartner zielt. Eine detaillierte examine der rhetorischen Strategien, die Verunsicherung induzieren, stellt jedoch bisher ein Desiderat dar.

The Complete Plato

Plato (428/427–348/347 BCE) was once a Greek thinker and mathematician of the vintage Age who based the Academy of Athens. famous as a pupil of Socrates, Plato has uncommon himself as one of many founders of Western philosophy by way of recording the lessons of his grasp and his personal philosophies. this can be a surviving corpus of works attributed to Plato in antiquity.

Extra info for Abgrenzung und Bestimmung des phantasia-Begriffs in Aristoteles´ De anima (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 15 votes